Testforum


 
StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Anwesen der Hauptfamilie

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anwesen der Hauptfamilie   Mo Jan 03, 2011 7:10 am

Das war wiederum peinlich, immerhin konnte sie doch nichts dafür dass sie in dieses Blumenbeet gefallen war, aber er hatte wohl schon wieder recht. Nur das er so leicht darauf kam oder eher behauptete sie würde ihn lieben, nun das war doch irgendwie frech, Zum Schluss bildete er sich wer weiß was ein und wieder wurde sie rot im Gesicht. Schon stand sie auf, ja sie antwortete ihn nicht, wieso auch? Sie hatte schon genug gesagt. Es war ihr zwar unangenehm hier ein Bad zu nehmen aber gut man sollte nie nein sagen. Danke das ist wirklich nett…aber das wäre nicht nötig gewesen… nun ließ er auch schon das Wasser ein und warf ein paar Dinge hinein. Nami selbst konnte nur wieder staunen, wie schön es hier doch war, alles so modern und irgendwie edel. Ja es sah alles sehr teuer aus, man sah also dass es sich hier um eine wohlhabende Familie handeln musste. Zumal sie sich wie er sagte eine Hausfrau leisten konnten. Und nun? Gut erst einmal ausziehen und dabei bemerkte sie noch nicht einmal das Aki noch da war, viel zu sehr damit beschäftigt sich alles genauer anzusehen. Nun hatte sie schon das meiste ausgezogen, außer ihren Rock und ihre weiße Bluse. Den Bh hatte sie heute vergessen gehabt, immerhin war ihre Anbu Kleidung so eng das sie da keinen brauchte und er nur stören würde und beim umziehen, tja er musste wohl in der Wäsche sein. War doch auch egal Hm? Was ist denn das an der Decke….Verzierungen?? Boha schon sah sie nach oben als sie gerade die ersten zwei Knöpfe ihrer viel zu langen bluse öffnete und ein paar Schritte nach hinten machte. Leider. Denn schon rutschte sie aus, kein Wunder in einem Bad. Vor allem wenn man so erschöpft war wie sie und dann auch noch so nervös, da konnte einen das schon öfters passieren. Aber ausgerechnet immer vor Aki? Der musste auch denken sie könne kein taijutsu. Mit einem kurzen Wha von ihr und herum Gezappel ihr Gleichgewicht Rückwerts doch zu halten flog sie direkt auf aki und transportierte ihn und sich selbst direkt in die Wanne mit dem Wasser darin. Das fing den „Sturz“ zumindest auf, für aki. Nun lag sie also mit Aki in der Wanne, kurz mit allem untergetaucht bis sie wieder hoch kam und erst einmal Luft holte. Und hustete, nun aber drehte sie sich vom Rücken her erst einmal um, so dass sie nun wieder, wie im Garten auf ihn lag, ihn direkt in die Augen sehen konnte nur das sie sich dieses Mal leicht mit den Händen am Boden der Wanne abstützte. Entschuldigung….das wollte ich nicht…ich weiß auch nicht ähm naja willst du mit mir baden? Jetzt wo du schon drinnen bist….. nun konnte sie ihn nur noch anlächeln, zwar durch Peinlichkeit aber gut. Doch dann wurde sie auch noch rot, denn erst jetzt bemerkte sie das weiße Klamotten gar nicht gut waren im Wasser, dafür konnte sie aber auch sein Oberkörper bewundern und wurde nur noch nervöser. Das Wasser selbst floss stieg schon über die Wanne und platschte auf den Boden, tja wenn es niemand ausschaltete. Doch nun war selbst das ihr egal, sie beugte sich nur leicht vor zu ihm, so das sich ihre Oberkörper berührten und küsste ihn wieder auf den Mund. Selbst dieses Mal Leidenschaftlich aber kurz. Wieso machte es ihr gerade Garnichts aus wie sie vor ihm „stand“? Nur mit einem Rock und einer bluse? Vielleicht da sie wusste das er sich nicht aufregen würde?!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anwesen der Hauptfamilie   Mo Jan 03, 2011 7:35 am

Aki wollte nur das Wasser einlaufen lassen und dann passierte schon wieder sowas. Nami fällt auf ihn und Beide ab in die Wanne. Nun da waren sie wieder. Nur diesmal konnte Aki ihren kompletten Oberkörper sehen. Ein normaler Junge würde jetzt sofort an das eine Denken. Nur der Hyuuga war nicht so. Nun küsste sie ihn. Er konnte es nicht sein lassen und erwiderte diesen Kuss. Dann löste er sich langsam von ihren Lippen. Einen schönen Körper hast du sprach er mit seiner normalen Stimme nachdem er sie kurz gemustert hatte und blickte ihr wieder in die Augen. Nebenbei machte er das Wasser aus. Tja ich werd wohl drin bleiben müssen. Da du auf mir liegst wärst du so nett mir mein T-Shirt auszuziehen ich komm da nicht ran wegen deinen Händen und es ist einfach ekelig ein T-Shirt im Wasser an zu haben es klebt echt schlimm. Nur irgendwas ging in ihm vor. Nicht in seinem Kopf nein sein Herz wurde etwas schneller. Nun gut er war auch ein Mann und die Natur eines Mannes konnte man eben nicht ganz ausschalten. Aber trotz allem war sein Blick immer der selbe.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anwesen der Hauptfamilie   Sa Feb 05, 2011 9:59 am

Cf.----> Straße

Nagato kam am Haupthaus der Hyuugas an. Natürlich klopfte das Oberhaupt der Souls an doch als dann ein Hyuuga aufmachte verfinsterte sich sein Blick sofort. "Was will einer von dem Clan Soul hier" fragte er verachtend. Shinigami blieb ruigh, lies sich nicht aus der ruhe bringen. "Ist eine junge Dame hier. Ihr Name lautet Nami Uchiha" kam es ruigh von Shinigami. "Das geht dich mit sicherheit überhaupt nichts an du verachtenwertes stück etwas." kam es diesesmal laut von dem Hyuuga. Der hass gegen Shinigamisw Clan war wohl so groß das bei seinen blosen Namen die gemüter gereitzt wurden. "Anhand deiner reaktion erkenne ich das ich richtig liege. Lass mich nun bitte eintretten." kam es wieder ruigh von Shinigami. Er machte ein paar schritte in richtung Tür doch der Hyuuga ging sofort in Kampfstellung. Shinigami stoppte und sagte "Du willst doch jetzt nicht hier mit mir Kämpfen oder? Ich meine im zweifelsfalle kann ich dich ausergefecht setzten schmerzhaft oder nicht." kam es diesesmal emotionslos und kalt von Shinigami. Der Hyuuga fixierte Nagato mit seinem Byakugan das natürlich aktiviert wurde. "Verschwinde jetzt sofort von hier" schrie der Hyuuga Nagato entgegen. Der radau wird mit sicherheit von Nami oder Akiyama gehört werde denn der Hyuuga hier war nicht gerade leise. Natürlich weiß Nagato nicht 100% das Nami da war aber es war ein versuch wert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anwesen der Hauptfamilie   Mo Feb 07, 2011 5:54 am

Cf: ü18 Bad + Zimmer
Spoiler:
 
Aber was war das für ein komisches Geräusch? Eigentlich war es nur nebensächlich aber dann erkannte sie eine Stimme wieder. Dabei legte sie ihre andere Hand auf Akis Kinn und drückte ihn zart von ihren Gesicht weg, so dass der Kuss unterbrochen wurde. Hast du das auch gehört Aki? Hm klang wie Sensai Shinigami….. kurz zuckte sie auch schon mit ihren Schultern als sie ihn wieder zu sich zog und ihn einen zarten Kuss verpasste. Aber dann war dieses Geräusch schon wieder da, was wirklich langsam nervte und schlussendlich besiegte sie die Neugierde und sie unterbrach den Kuss wieder. Dieses Mal setzte sie sich jedoch auf und sah hinüber zur Türe Ich sehe mal nach. Vielleicht habe ich auch etwas vergessen Schatz…..hmm bleibst du hier? Naja eigentlich müsstest du nachsehen…….Moment… und schon schnappte sie sich die Decke auf Akis Bett, stand auf und wickelte sie sich um den Körper, so wie ein Handtuch auch. Kurz beugte sie sich noch einmal zu Aki und gab ihn einen liebevollen Kuss. Sah ihn dabei entschuldigend an und verschwand dann auch schon durch die Türe die sie etwas offen ließ. Ging entlang des Flures und hörte dem geschehen weiter zu. Es war wirklich Shinigami, was wollte er hier? Und vor allem so spät und weshalb wusste er das sie hier war??? Tausende von fragen und Nami war es auch noch etwas unangenehm, immerhin hatte sie nur ihre Unterwäsche eine Bluse und ein Handtuch um ihren Körper. Aber gut, sie wusste noch nicht einmal das Aki Angestellte hatte außer einer Putzfrau doch das war sie hoffentlich nicht.
Schon stand sie an der Türe und verbeugte sich kurz vor Shinigami Shinigami sensai…was….was machen sie hier wenn ich fragen darf? Ich meine….so spät und vor allem hier?? nun sah sie auch schon zu den Anderen etwas mieß gelaunten Typen, der nur einen bösen Blick übrig hatte und nur kurz sagte sie solle schnell machen und zusehen das er und auch sie schnell verschwinden, denn Aki sollte solch banalen Volke nicht ausgesetzt werden. Als er endlich weg war sah sie Shinigami noch einmal an. Zog er sich denn nie um? Das ist mir jetzt wirklich peinlich……aber bitte sagen sie keinem was davon das ich hier war! Sie müssen es mir versprechen auf den kleinen Finger ja? und schon streckte sie ihm den kleinen Finger entgegen, hielt dabei mit der anderen Hand die Decke fest, damit sie nicht runterrutschen konnte und wurde leicht rot auf den Wangen, dennoch sollte er es ihr versprechen. Sie wollte keinen Ärger bekommen und Aki sollte auch keinen bekommen, Nami hoffte nur das er vielleicht dazu stoßen würde…..
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anwesen der Hauptfamilie   Do Feb 10, 2011 11:18 pm

Nach einer gewissen Zeit kam Nami zur Tür. Sie war also doch hier. Der Rotschopf strich sich durchs Haar und schaute Nami an. Sie stand dort recht leicht bekleidet innerlich war es auch für Shinigami unangenehm doch er hatte seine gewohnte emotionslosigkeit aufgelegt da eine Mission anstand. "Was ich hier mache?" wiederholte er die Frage. "Ich hole dich für die Mission ab die ansteht. Und das ich hier her kam war reiner zufall. Doch der nette Herr der gerade so freundlich war hatte meine vermutung bestätigt." erklärte Shinigami und kam nun zum letzten Punkt "Wieso ich so spät komme fragst du? Nun die Nacht verleiht unseren Weg Schutz und wir können nicht so schnell entdeckt werden." Ja dies alles sagte Shinigami gewohnt emotionslos und ernst. Ja er verzog nicht die geringste Mine. Nun räusperte er sich etwas und sagte dann "Zieh dich bitte an." als dann die bitte kam er solle nichts verraten sagte er "Ich werde es nicht verraten ich tu einfach als hätte ich nichts gesehn doch beeile dich jetzt." Doch um zu zeigen das Shinigami es ernst meint gab er auch den kleinen Fingerschwur. Ja es war also jetzt ein Versprechen nichtzs zu sagen und Shinigami beschützt seine Schüler immer. Aber egal. Der Clanführer der Souls wird wohl oder übel wenn Akiyama kommt wieder mit verachtung rechnen denn sein Clan ist leider nicht so beliebt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anwesen der Hauptfamilie   Fr Feb 18, 2011 6:00 am

Das einzige was Nami wieder einmal verstand war in seinen Worten schnell, schnell und nochmals schnell. Hatte er nicht gesagt erst am nächsten Tag? So konnte sie sich doch gar nicht vorbereiten, man konnte schon meinen er habe es mit Absicht getan, vor allem jetzt. Kaum drei Stunden hatte sie eine feste Beziehung aufbauen könne, was ihr immer noch suspekt erschien, und schon musste sie gehen. Das war nicht gerade fair, irgendwie gemein und sehr unpassend. Ob das Aki gefallen würde? Aber sie musste an ihre Pflichten denken, dankbar dafür das sie es überhaupt soweit geschafft hatte. Zwar hatte sie sich auf diese Mission gefreut, dennoch sah sie recht betrübt aus. Dennoch froh darüber das er von diesem Ereignis nichts erzählen würde Also gut….ich beeile mich…..Sensai Shinigami sama geben sie mir nur….mh….5 bis 7 Minuten….Danke und mit diesem Worten drehte sie sich auch schon um und rannte zurück ins Bad. Der Rock war noch zu nass als das sie ihn nun anziehen konnte. Genauso wie ihre Unterhose oder dergleichen. _Aber sie hatte noch eine Schriftrolle dabei. Als sie diese geöffnet hatte, legte sie die Decke zur Seite und zog ihre normale Alltagskleidung an. Bestehend aus: dreiviertel lange, locker sitzenden schwarzen Hose, einem orangenen Gürtel, der eigentlich auch nur so da hing mit metallschnalle und dem Zeichen konohas, einem lockersitzendem T-Shirt, dass ebenso orange war und leicht bauchfrei. So nur noch die Schuhe und das wars auch schon. Die anderen noch halb nassen Sachen konnte sie doch auch hier lassen. Seufzend legte sie diese zusammen und rannte mit diesen und der Decke zu Aki hinüber ins Zimmer.
Dabei schmiss sie alles in eine Ecke und lächelte ihn entschuldigend an Es tut mir leid Aki chan…..mein Sensai Shinigami sama wartet auf mich….er möchte schon jetzt zur Mission aufbrechen…mh meine Sachen lasse ich solange hier, die noch nass waren ja? Es tut mir leid…..aber ich komme so schnell wie möglich wieder, versprochen und mit diesen Satz hatte sie auch schon wieder ihren Rucksack gepackt, ihre ninja Taschen an ihre Beine, Hose etc. fest gemacht und umarmte ihren Aki noch einmal, wobei sie ihm einen Abschiedskuss auf seine Lippen gab Ich hab dich lieb….Tschüssilü kurz noch durch seine tollen Haare wuschelnd, rannte sie auch schon auf den Flur hinaus, schnappte sich unterwegs ihr Skateboard und stand wieder vor Shinigami Fertig! Ich hoffe ……ich kann so gehen, Ausrüstung und Co. Habe ich dennoch dabei…. und schon musste sie wieder lächeln, wobei sie ihr Skateboard unter ihren rechten Arm klammerte und langsam die Türe zuschob. Irgendwie hatte sie jetzt doch eins schlechtes Gewissen wegen Aki und besorgt war sie zugleich auch. Kurz sah sie nochmal hinter sich bevor sie auch schon schmunzeln musste. Immerhin wusste sie das Aki doch sehr beliebt war, wenn auch nur für ein Geschlecht…aber erst einmal auf nach Kirigakure, in der Hoffnung wieder lebend zurück zu kommen. Wenn es eine Mission der anbu war, dann war das nie ungefährlich.

tbc: shinigami hinterher

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anwesen der Hauptfamilie   Fr Feb 18, 2011 1:04 pm

Shinigami sah zwar das er ungünztig kam doch juckte es ihm nicht inm geringsten. Denn diese Mission war wichtig und musste ausgeführt werden. Daran musste sich Nami schnell gewöhnen denn als Anbu werden öfters solche Situartionen kommen und sie muss damit Leben können. Dann sagte Nami sie brauche 5 bis 7 Minuten nun das war in Ordnung und Shinigami setzte sich solange hin und Meditierte. Es dauerte etwas und in der zwischenzeit ging Shinigami die Mission durch. Wenn alles so läuft wie er es sich Vorstellt werden sie rasch wieder in Konoha sein. Doch plante Shinigami zwischenfälle ein. Mal sehen wie sich Nami anstellt. Als sie dann kam sah sich Shinigami seine Schülerin an und für den anfang sollte es in Ordnung sein denn erst später werden sie sich etwas anders einfallen lassen. Shinigami stand auf und sagte nur "Ja für den Anfang sollte es reichen." dann liefen die beiden auch schon zum Haupttor von Konohagakure. Sie werden dort nochmal kurz die Mission durchgehn und dann losmarschieren.



tbc.---> Haupttor
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anwesen der Hauptfamilie   

Nach oben Nach unten
 
Anwesen der Hauptfamilie
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Sakamaki Anwesen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Testforum :: Rpg Bereich :: Hi no Kuni [Feuerreich] :: Konoha-Gakure :: Wohngebiet :: Hyuuga Viertel-
Gehe zu:  
laaaaaaaaa
Musikbox


Music


Playliste: