Testforum


 
StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Großes Haus & Garten

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Großes Haus & Garten   Mo Nov 01, 2010 9:53 am

~~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Großes Haus & Garten   Mo Jan 03, 2011 3:41 am

tbc - Trainingsplatz

Nachdem Haru gegangen war, blickte er gedankenverloren einfach irgendwo hin, während seine Schritte zu seinem Haus führten. Er hasste es dort. Wann immer er die dunkle, verlassene Stätte ging und seinen restlichen Tag dort fristete. Es war auch nicht anders als jetzt. Tron sah schon das Uchihaviertel und ging langsam hinein. Belebt waren die Straßen, jeder redete, doch einzig und allein schien von Tron die Quelle der Einsamkeit auszugehen. Er kam schließlich auch an seinem Haus an und schloss die Tür auf. Seine Augen richteten sich auf den Boden, doch er hob den Blick, als er die Tür aufmachte. Einsamkeit war es, die ihn hier empfing. Nichts weiter als das.

Tron schloss die Tür hinter sich und es wurde dunkel. Tron rührte sich erst mal nicht, ehe er weiter ging und den Innenhof erreichte, denn das Haus war so aufgebaut, dass es in der Mitte einen kleinen Garten gab. Dort ging er auch hin, wo in der Mitte ein schwarzer Stein stand mit eingravierten Namen. Den Namen seiner Eltern. Tron setzte sich vor den Stein und sah auf das schwarze Mamor. Langsam senkte er den Blick. Er fühlte sich so einsam. Langsam trat eine Träne hervor, lief über seine blasse Wange und er begann stumm zu weinen. Hier, wo ihn ja niemand sah, war es ein Leichtes seine Gefühle zu zeigen. Die anderen würden ihn so oder so nicht verstehen.

Tron zitterte etwas, grub seine Nägel in den weichen Boden des Gartens. Seine Hände drückten das Gras breit. Wie ungerecht das doch alles war. Die Tränen fielen ihm auf die Hände, die er vor sich in den Boden grub. Er wollte seine Eltern wieder haben. Er wollte sie so gerne sehen. Es war so ungerecht. Er weinte und versuchte die Tränen weg zu wischen. Es tat einfach zu sehr weh und er spürte, wie er langsam aber sicher von innen aus zerbrach. Aber das kümmerte ja keinen. Sie alle hatten ja Familien. Was kümmerte sie da denn, dass Tron Tag für Tag litt und am liebsten seinem Leben selbst ein Ende bereiten würde wollen, wenn da nicht der Drang zur Rache wäre? Noch einige Stunden saß Tron einfach so da, versuchte sich zu beruhigen und stand schließlich auf. Seine inzwischen steifen Glieder streckte er und sein Blick war leer und kalt. Er hatte das Lachen schon längst verloren.

Er wusste noch nicht einmal mehr, wie es sich anfühlte glücklich zu sein. Ohne auf die Uhr zu sehen und ohne auch nur noch hinaus zu gehen, packte er seine Sachen, da er anscheinend vom Sensei abgeholt werden würde. Völlig egal war es ihm, was dieser Yuzai von ihm dachte. Im Grunde war ihm Tron ja auch völlig schnuppe. Trons Herz war schwer und so hatte er seinen kleinen Rucksack fertig. Diesen Stellte er an die Tür und setzte sich schließlich wieder in den Garten. Er lauschte den Vögeln, die sich auf den Bäumen nieder gelassen hatten und zwitscherten. Der Tag an sich war sonst nicht besonders. Er war wie jeder Tag - verflucht. Und ehe er sich versah, verging die Zeit auch schon etwas.

tbc - Großer Uchiha-Platz mit Springbrunnen
Nach oben Nach unten
 
Großes Haus & Garten
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hobbit Haus mit Baum (Link)
» Werbemodell "Haus mit Reetdach" von Auhagen
» Was schmuckes für in den Garten
» Rachel Caine - Haus der Vampire
» Alpines Haus 1/87

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Testforum :: Rpg Bereich :: Hi no Kuni [Feuerreich] :: Konoha-Gakure :: Wohngebiet :: Uchiha Viertel-
Gehe zu:  
laaaaaaaaa
Musikbox


Music


Playliste: