Testforum


 
StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Küste im Nordosten

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küste im Nordosten    Mi März 16, 2011 1:13 pm

Überraschender Weise erwiederte Dante den Kuss Ayumis, was sie nicht erwartet hatte. Aber er erwiderte den Kuss, was in Ayumi ein wenig Hoffnung aufblitzen ließ. Nun das Geschehene ruhen zu lassen, würde an ihr nagen. Sie würden wissen wollen, was das gerade sollte. Der dunkelhaarige löste also langsam den Kuss und gab ihr eine Antwort auf ihre Frage, woraufhin sie nur kurz schmunzelte und man ihr sogleich etwas zum anziehen gab. Dante schien es anscheinend zu gefallen, seine ganze Kleidung zu verschenken. Mit langsamen schritten ging sie an Dante vorbei, blieb dann aber stehen und drehte sich wieder um. Das letzte mal hatte er den Kuss auch nicht abgelehnt, aber auch nicht erwiedert und dieses mal erwiederte er ihren Kuss. Ayumi war sichtlich verwirrt und im Grunde gab es nur eine Möglichkeit nun endgültig Gewissheit zu haben oder die Sache ruhen zu lassen. Sie ruhen zu lassen, schien in Ayumis kalten blauen Augen nicht der Weg zu sein, den sie gewählt hatte. Sie hatte schon viel zu lange gewartet und man musste schließlich Chancen ergreifen während sie da sind und nicht wenn sie bereits verstrichen waren. Wieso hast du letztens meinen Kuss nicht verweigert. Wieso hast du diesen erwidert. Sag mir bitte warum. Sie ging wieder auf ihn zu und strich mit den Fingerspitzen über seinen nackten Oberkörper.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küste im Nordosten    Do März 17, 2011 7:26 am

Warum all diese Fragen. Leben wir nicht im Augenblick? Was vor Jahren, Monaten, Wochen oder Tagen war spielt keine Rolle oder nicht? er nahm ihre Hand die seinen Oberkörper berührte. Aber um trotz allem deine Frage zu beantworten... auch ich trage Unsicherheit in mir und am Tempel war ich unsicher. Ich empfinde es nun als das Richtige aus diesem Grund geschah dies jetzt alles. Verzeih für mein verhalten, aber ich fühle mich eben angezogen von dir. Du bist ein Teil von mir ebenso wie ich ein Teil von dir bin. Dantes fast weiß-blauen Augen sahen Ayumi tief an. Im Licht der Sonne fingen sie an zu strahlen, wie das Wasser was die Beiden umgab. Er strich langsam eine Strähne von ihrer Stirn. Du wärst sicher eine wundervolle Mutter davon bin ich überzeugt. Dann ließ er ihre Hand los und drehte um und ging langsam aus dem Wasser wo er zu seinem Kimono ging um diesen anzuziehen. Dann machte er kurz Fingerzeichen und trocknete seine Hose mithilfe von Windchakra. Dann zückte er sein Schwert, stach es in den Boden und formte wieder kurz fingerzeichen um eine Art Strandkorb aus Eis zu bauen. Nach seiner Tat verstaute er sein Schwert wieder und nahm Platz und schaute hinaus ins Meer, das von der Sonne erhellt wurde.


Zuletzt von Dante am Do März 17, 2011 10:16 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küste im Nordosten    Do März 17, 2011 8:26 am

Ihr Blick wanderte wieder zu Dante der grade begann zu sprechen. Wo bleibt Yukata? Nun ja egal der kommt schon. Miyu merkte erst jetzt, dass Yutaka fehlte und blickte sich um. Nicht das ihm irgendetwas passiert ist… Doch Dante kam auf sie zu und ihr blieb keine Zeit mehr um sich Sorgen zu machen. Also wir fangen hier schon an etwas zu trainieren. Miyu sage mir was stellst du dir vor bei dieser Reise zu erreichen? Ohne Ziel ist es sinnlos anzufangen dir den Weg zu zeigen. Das war eine gute Frage über die sie sich noch nicht wirklich etwas überlegt hat. Dann Kam ihr ein Gedanke. Ich will stärker werden. Die sprach sie mit voller Entschlossenheit aus. Sie war wild entschlossen stärker zu werden. Auf einmal legte Dante ihr seine Hand auf den Kopf und hockte sich zu ihr. Er sah ihr ins Gesicht. Seltsamer Weise wirkte er etwas traurig. Dann nahm er die Hand weg und stand auf. In 10 Jahren Miyu wirst du sicher die Schönste im ganzen Clan werden... schon jetzt lässt du die Jungs rot werden. Dies machte sie etwas verwirrt. Doch schon wandte er sich an Ayumi. Planänderung wir rasten doch hier. Ich bin müde und rede nur wirres Zeug... zumal ich mit dir reden muss meine Liebe. Miyu, Ayumi baut bitte schon mal 2 Zelte auf. Die Genin in eins und eins für dich Ayumi. Ich werde draußen schlafen und die Gegend im Auge behalten. Sie nickte. Wie du wünscht antwortet Ayumi. Dann ging der Schwarzhaarige weg und Ayumi wandte sich zu Miyu. Bau du doch bitte schon mal euer Zelt auf. Ich möchte mich gern noch waschen. Dann ging auch sie. Miyu machte sich an die Zelte und hatte ja kerine andere Wahl als die befehle zu befolgen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küste im Nordosten    Do März 17, 2011 10:28 am

Etwas geistesabwesend lauschte Ayumi seinen Worten. Er redete -wie sie es fand- ein wenig verwirrend und schien anfangs vom Thema abzukommen, doch fand schließlich wieder zu diesem. Seine Worten waren seltsam. Sie ein Teil von ihm und umgekehrt. Er empfand, dass was er getan hatte als richtig. Alles um Ayumi schien sich für einen Moment zu drehen. Wen wunderte dies... Dante sprach in Rätseln und schien sie fast schon wie einen Fisch an der Angel zappeln zu lassen. Er gab ihr das Gefühl, er würde ihr Schnurr lassen, sodass sie glaubte, sie seie in Sicherheit, doch dann zog er sie sogleich wieder zu sich ran.
Zu allem überfluss, schaute er sie auch noch mit diesem atemberaubend schönen Augen an und meinte sie würde bestimmt eine gute Mutter sein. Jetzt schien wirklich alles nur noch verwirrender zu werden. Sie verstand wirklich nun garnichts mehr. Wie kam er nun da drauf. Ein wenig verduzt folgte sie nun dem Yuki aus dem Wasser und zog sich langsam ihre Unterwäsche an um sich dann sogleich neben Dante zu setzen und sich durch ihr schwarzen Haar zu fahren. Nun war sie doch schon wieder ein wenig beschämt, dass Dante sie nackt gesehen hatte und darüber, dass sie ihn mehr oder weniger mit ihren Gefühlen überfiehl, aber vorallem, dass sie ihn einfach geküsst hatte.
Noch immer schwieg sie also, doch dann holte sie tief Luft und fing langsam und ruhig an zu reden. Kannst du mir nicht vielleicht sagen, was du genau für mich empfindest. Oder weisst du es vielleicht garnicht, denn nach deinem Worten warst du ja unsicher beim Tempel und wie kommst du nun darauf, dass ich eine gute Mutter sei?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küste im Nordosten    Do März 17, 2011 11:02 am

so mir eine Hintertür für alle Fälle zu schaffen. Daher kann ich dir wohl nie eine konkrete Antwort auf deine Fragen geben. Aber als ich sagte das du eine gute Mutter wärst, soll sagen das du ein sehr liebevoller Mensch sein kannst... warmherzig. Unter deiner Schale bist du ein wundervoller Mensch Ayumi. Du solltest es mal öfters herauslassen. Ich versuche dein Eis im Herzen zu brechen... ob ich anfange dabei etwas wie du sagst zu empfinden weiß ich nicht. Ich weiß nur das ich eine große Zuneigung zu dir entwickelt habe. Nur ob es auf die Familien-zusammengehörigkeit basiert weiß ich nicht. Der Yuki lehnte sich zurück und genoß die Sonne die seine Haut erwärmte mit ihren strahlen. Würdest du mir einen Gefallen tun? Wenn du mich liebst dann zeige es mir deutlich ich bin nicht in der Lage Gefühle zu deuten. Ich habe es verlehrt oder einfach nur ignoriert. Dies ist mein Leiden was ich aus der Vergangenheit gezogen habe und wohl nicht niederlegen kann. Er seufzte leise, denn Dante würde ihr gern von seiner früheren "Ich" erzählen nur er riet ihr zuvor die Vergangenheit ruhen zu lassen also musste er dies auch tun. So sprach er nichts weiter und blickte starr in den strahlend blauen Himmel.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küste im Nordosten    Sa März 19, 2011 7:28 am

Ayumi ließ sich nach hinten fallen und starrte in den Himmel, während sie mit ihrem schwarzen Haar spielte. Und was ist deiner Meinung nach deutlich? fragte sie ihn, als sie ihre Eisblauen Augen zu dem Yuki wand und auf eine Antwort wartete. Doch lange konnte sie diese nicht offen halten, denn sie wurde durch die kälte ein wenig müde und schloss deshalb ihre Augen um einen Augenblick später eine Hand vor den Mund zu halten und leise zu gähnen. Kurz daraufhin streckte sie sich aber und machte einen leichten Holrücken um sich dann sogleich wieder aufzusetzen und sich durch die dichte Mähne zu fahren und die Augen wieder zu öffnen. Komm du gehst jetzt mit mir schwimmen Ayumi fing an zu lächeln und schaute dann wieder zu Dante hin. Sie stand auf, zog Dante hoch wieder richtung wasser. Doch als sie diesen mitzog eilte ein Botenvogel heran, mit einem Brief auf dem Rücken. Die Eisprinzessin zog diesen sogleich heraus und las diesen aufmerksam. Ich glaube wir müssen zurück. Unser Yuki schaute sie nur verwundert an, doch Ayumi lächelte sanft. Meine Schwester...Sie ist ein kleiner Tollpatsch und hat sich bei einer Mission verletzt. Aber wenn sie mich extra von einer Reise zurück rufen. Ich weiss ja nicht. Doch bevor sie groß darüber nachdachte schnitt sie sich in den FInger, bildete die nötigen Fingerzeichen und legte ihre Hand auf den Boden und man hörte nur noch das allbekannte Kuchiyose no Jutsu von ihr und in einer Rauchwolke, tauchten 2 große Schneeweiße Wölfe auf. Bei dem Anblick dieser zwei wunderschönen Tiere wurde ihr Lächeln nur noch breiter und sie ging auf eine der beiden zu um diesen durch sein dichtes Fell zu streicheln. Rin, Shun. Ich brauch euch. Wir müssen zurück ins Dorf und mich euch beiden geht das um einiges schneller Natürlich würden die beiden Wölfe nie Ayumi wiedersprechen und legten sich einen Moment hin, damit die beiden Yukis besser auf den Rücken der Wölfe platz nehmen konnten. Bei einer Schulterhöhe von 3m war dies wohl die beste Möglichkeit. Und so dauerte es auch nicht mehr lange, bis sich die beiden in Bewegung setzen und zurück ins Dorf eilten.

tbc: Zurück zum Dorf - hin zu Kataro xD




Kuchiyose no Jutsu
Rang: C
Typ: Nin
Chakrakosten: Niedrig-Hoch (je nach Beschwörung)
Vorraussetzung: Pakt mit einem vertrauten Geist
Beschreibung: Um das Kuchiyose no Jutsu zu nutzen, muss man vorher einen Pakt mit der Tierart schliessen, die man beschwören möchte.
Um die Kuchiyose durchzuführen braucht man etwas Blut. Das Fingerzeichen lautet: I, Inu, Tori, Saru, Hitsuji. Je nach genutzter Chakra-Menge erscheint ein unterschiedlich starkes Tier.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küste im Nordosten    Sa Apr 23, 2011 3:35 am

kv: Tief im Wald...

Nach einer langen Strecke von Hi no Kuni nach Mizu no Kuni der sich über Wälder Seewege erstreckte kam Jinsie entdlich an deer Küste hier an und sah sich erstmal etwas um. Ein Glück war hier niemand mehr. Er kam mit einer Fähre hinüber um kein Aufsehen zu erregen. Der Hund schnüffelte ein Weilchen bis er auch er wieder eine Fährte hatte und nach Kiri rannte

OW: Kirigakure Tor
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Küste im Nordosten    

Nach oben Nach unten
 
Küste im Nordosten
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Kanada & USA Tour 2011 - der Nordosten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Testforum :: Rpg Bereich :: Mizu no Kuni [Nebelreich] :: Ausserhalb-
Gehe zu:  
laaaaaaaaa
Musikbox


Music


Playliste: