Testforum


 
StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [Akademie-Gelände] Übungsplatz

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Fr Sep 03, 2010 9:55 pm

Kazu wollte grade etwas sagen da verabschiedete Seselina sich auch shcon Kazu nickte nur und sah ihr hinterher.Er wendete sich dann an nami die nun auch dazu gekommen war und sich gleich "super"mit Ashitaka verstand.Er musste grinzen als er hörte wie Nami und Ashitaka sich Unterhielten.Kazu musterte Nami nochmal und sah dann wider in die Wolken und lauschte nurden Worten der beiden.Er sahw eiter in den Himmel und sagte nebenbei "Thunder Uchiha,ich bin ANBU und du wurdest meinem Squad zugeteilt,heißt in diesr Mission kannst du beweisen das du was trauf hast"er blickte dann zu Nami und verschränkte die Arme vor sich und zog mit der anderen Hand sein Tuch ein Stück hochund gähnte und dem Tuch.Das könnte ja ne aufregende Missi werden dachte er sich nebenbei und wartete ab was noch so kommen würde.Und wann würde endlich der Boote kommen den auch Kazu war gespannd darauf was die Mission noch so beinhalten würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Sa Sep 04, 2010 8:55 am

Guter Anfang dachte sich Nami doch so konnte man sich täuschen. Einen Blick nach links gut wie er es haben wollte und schon sah Nami ein kleines Mädchen wohl trainieren. Was sie da sah gefiel ihr, deshalb konnte sie sich ein Grinsen nicht unterdrücken. Irgendwie fand sie die kleine sympathisch. Doch dann stellte der angebliche Teamführer sie auf DAS Niveau von der da? Fast schon eine Beleidigung und wieder wurde er von ihr recht grimmig angesehen. Was bildete er sich denn bitte schön ein? Blödmann ich hätte lieber das kleine Mädchen an meiner Seite als dich…..man…. zumal er ihr unsympathisch war. Doch nicht wegen seines Ranges oder seines Clans nein einzig und alleine wie er sich hergab, dass gefiel ihr nicht an ihm. Dann ein kurzer und recht gelangweilter Seufzer. Schon winkte sie leicht mit der Hand ab, ja ja ja sie kannte diese Frage schon. Und ja sie lernte das Verhalten gegenüber ihren Vorgesetzten, doch mussten sie sich das alle verdienen. Schon erinnerte sich Nami daran wie sie alleine nur deshalb das sie keine Teamführerin geworden war eine Mission voll vermasselt hatte. Jajaja ich weiß, nur keine Angst ich versuche mich am Riemen zu reisen und dich nicht zu erwürgen……Herr Teamleiter alias Arschloch….. recht gelangweilt klangen ihre Worte auch nicht gerade ernst gemeint aber was solls. Schon verdrehte sie kurz die Augen als auch noch der Uchiha was sagte. Doch dann verschlug es ihr den Atem, was man daran merkte das ihr Mund kurz offen blieb und ihre Augen fast schon entsetzt zu Kazu gingen bis sie sich wieder fasste WAS?? Das ist aber nicht gerade fair….. wie soll ich denn zeigen was ich drauf habe wenn ich nicht Teamleiter bin? Schier unmöglich…..aber gut ich versuche mein Bestes und wenn nicht dann kommts später… gut bisher nahm sie diese Sache noch nicht sehr ernst, doch wenn es soweit war konnte sie sich damit abfinden das jemand anders Teamleiter wurde und so weiter. Sollten sie sich eben jetzt aufregen sie werden schon sehen wie gut sie ist. Auf die überraschten Gesichter freute sie sich jetzt schon.
Gut Rannja grüßte sie noch mit nem kleinen Handschlag und setzte sogar ein Lächeln für sie auf, bis sie sich wieder ihren Teamleiter zu wand und sich kurz räusperte Ach ja und denken sie ja nicht ich wäre überheblich oder gar arrogant oder so, bin ich nicht auch wenns vielleicht so rüber kommt….hmmm was amchen wir jetzt? Besprechung, training? Auf meine Schwester müssen wir nicht warten……. schon kramte sie etwas in ihrer Hosentasche herum und holte einen Baseball heraus. Und wieder warf sie ihn hoch bis er in ihrer hand landete und wieder und wieder und wieder. So wurde es höchstens nicht langweilig und dabei musste nami nicht einmal hinschauen, fing ihn dennoch immer wieder, sah derweilen diesem kleinen Mädchen zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Sa Sep 04, 2010 9:33 am

Nicht überheblich und nicht arrogant? Ashitaka legte den Kopf etwas schief, als nehme er ihr die Worte erst nicht ganz ab. Er beobachtete ihre kleine Übersprungshandlung mit dem Baseball und wie sie hin und wieder zu Akane hinüber sah. Und dachte sich: Ach, was solls... Na gut, wie du es sagst. Er hob die Hände in der Geste Ich ergebe mich. Ich werde eben davon ausgehen, dass von dir niemals irgendetwas wie eine Geste von Unterwürfigkeit kommen wird... damit kann ich leben. Sofern du halbwegs Befehle ausführen kannst und die Sache igendwann auch mit entsprechendem Ernst angehst, soll es mich nicht stören.
Ist ja auch etwas schwer, eine Sache ernst zu nehmen, die man nicht einmal kennt mischte sich Rannja grinsend ein. Lass das Mädel doch...
Werde ich ja schon. Der Blick des Jo-Nin wanderte dann aber zu Thunder, der sich nun zum ersten Mal als ANBU geoutet hatte. Da schau her...
Rannjas Kopf wandte sich plötzlich dorthin, wo der Weg vom Dorfe her eine kleine Biegung machte, und zwar eine Spur früher, als der ANBU in Mantel und Maske dort auftauchte. Die blonde Kunoichi war, was man einen Sensor-Typ nannte, und sie hatte den Boten auch als den erkannt, der er war. Sie tippte Ashitaka flüchtig gegen den Arm. Ich übernehm das... gleich zurück.
Als sie Anstalten machte, auf den Boten zuzugehen, eilte Akane zu ihr, da sie dachte, es ginge wieder nach Hause. Warte! Ich will mit!
Nein, nein, gleich wieder da! Geh zu Papa und guck dir die Leute da an! Zur Verdeutlichung ihrer Worte wies Rannja auf die kleine Gruppe. Ihre Tochter, die ihr übrigens wie aus dem Gesicht geschnitten ähnelte, sah hin und gehorchte, trödelte aber mehr, alsdass sie ging. Fast so, als hätte sie keine Lust darauf.
Wird wohl der Bote sein bemerkte Ashitaka sachlich, Dann wissen wir wenigstens gleich, womit wir es zu tun haben. Thunder, ich weiß nicht ganz, ob es sich lohnt, die Fähigkeiten deines Lehrlings zu testen, wenn ihre Schwester nicht dabei ist... aber das ist eure Sache. Mir als Leiter dieses Dienstes würde es vollauf genügen, mich während der Reise mit ihr auseinander zu setzen.
Akane trat in der Zwischenzeit an die Seite ihres Vaters und betrachtete den auf und aub hüpfenden Baseball in Namis Hand. Wirfst du den nicht höher rief sie, weil er sonst anfängt zu stinken?!?
Das ist keine Rauchbombe, Akane warf Ashitaka an Namis Stelle ein.
Und warum hat sie ihn dann, wenn er nicht böllert?!? Das Mädchen blickte fragend zu der jungen Frau.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   So Sep 05, 2010 5:57 am

Kazu grinzte wider under dem roten Tuch und streckte sich erneut und musterte Nami nochmals.Dann sah er zu Rannja und Ashitaka und musste kurz wider grinzen.Als dann der Boote auftauchte so sah es zumindest aus wollte Kazu eigentlich erst hingehen doch da war Rannja schneller und meinte sie Regelt das er nickte kurz und setzte sich wider hin da er schon halb aufgestanden war.Er lies sich durch den Schwung anchhinten fallen und lag im Gras sah aber mit den Kopf erstmal weiter zu den zwei anderen."Mann muss nicht immer Teamführer sein mann kann auch auf andere Weise sich beweisen"meitne er und legte seinen Kopf dann auch hin und blickte in die Wolken und gähnte unter dem Tuch.Er lauschte dann dne Geräusch der Blätter die durch den Wind der ging herumraschelten.Er genoss die Ruhe und war gespannd darauf was der Boote Rannja noch so erzählt hatte.Er verschränkte die Arme hinter dem Kopf und sah dann zum Booten und zu Rannja die sich mit ihm Unterhielt.Ihm fiel dann noch etwas ein und er sah dann zu Nami "Sag mal du hast ja bestimmt das Sharingan welche Stuffe ist es bei dir bereits???"fragte er sie und wartete auf ihre antwort ab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   So Sep 05, 2010 7:28 am

Irgendwie fand Nami das ihr Teamführer überfordert war oder bildete sie sich das nur ein? Gut vielleicht hatte er auch keine Lust mehr auf dieses bockige Getue das wohl nur von ihr ausging. Auch recht so, lange hätte nami das auch nicht mit gemacht somit kehrte sie alles unterm Tisch und fand einzig und alleine rannja am sympathischsten, was sich sicherlich auch noch ändern könnte im Laufe der Mission. Falls es denn eine ist, aber anscheinend schon nur was für eine, nun da kann man sich auch überraschen lassen. Zumindest sah es nicht so aus als wäre es eine einfache oder? Hm der Bote mal sehen was er sagt…. Rannja ging hin, gut Zeit sich etwas zu entspannen, doch dann das kleine Mädchen. Eine Frage, hm gut sie kannte das nicht.
Und schon musste Nami aufhören den Ball zu werfen und drehte ihn etwas in ihrer hand herum so das akane ihn auch gut sehen konnte und lächelte leicht. Ja Nami freute sich das ein kleines Mädchen anwesend war. Das hier? Das ist ein Baseball, aber mit dem kann man nicht nur das Teamspiel Baseball spielen sondern jemanden und vor allem Männer ZIEMLICH weh tun….also auch perfekt für den Kampf….Wenn du Lust hast und du auch von deinen Eltern aus darfst, kann ich dir das Spiel beibringen und dir sogar ein Jutsu mit dem Ding zeigen…. schon machte sie weiter und warf ihn leicht nach oben fing ihn wieder und warf ihn wieder. Dabei sah sie kurz zu ihrem Teamführer um dessen Laune zu erhaschen konnte aber nicht wirklich etwas erkennen da er imemr diese Brille zu tragen schien was sie wiederum echt nervte so das sie den Blick von ihm abwand und nun überlegte ob es gut war zu sagen sie könnte dem Mädchen mit so einem Ball ein Jutsu beibringen.
Aber das nächste nervte sie noch mehr. Jetzt musste Kazu auch noch das fragen was sie absolut nicht ausstehen konnte. Welches Sharingan, wem interessiert das schon? Das es ihr nicht gefiel diese Frage zu beantworten sah man daran das sie kurz seufzte ihre Augen verdrehte und wirklich genervt, wenn nicht schon fast wütend zu Kazu sah. Was weiß ich…..hab mich noch nie dafür interessiert….ich glaub die 2. Aber ein Jutsu kann ich nicht damit….das einzige Genjutsu das ich hinbekomme ist das Kai und das auch nur bis Stufe D……. und wehe du lachst mich nun aus….. mehr hatte sie nicht zu sagen und schon wandte sie den Blick von ihm ab. Gleich richtugn Rannja ob sie es nun endlich wusste was der Bote zu überbringen hatte?
Seufzend wartete sie darauf bis sie ihren Blick leicht zum teamführer wandern lies ihn noch mal musterte und schmunzeln musste. Wollen wir nicht gleich verraten was jemand kann und was man nicht kann? Ich kann....ach fangt ihr an....immerhin muss ich mit euch arbeiten....und ich hasse es wenn ich nichts von dem jeweils Anderen in einer mission weiß... nun steckte sie den ball auch schon wieder in ihre tasche ein und musste sich am Nacken kratzen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   So Sep 05, 2010 8:57 am

Akane war schwer begeistert! Ein Ball, der so harmlos aussah und mit dem man trotzdem Leuten wehtun konnte - also kämpfen konnte, so formuliert klang es irgendwie humaner... Ich will beides! rief sie aus, Ich will das Spiel sehen und das Jutsu! Vorerst aber sah sie ein, dass sie sich gedulden musste, denn die mehr oder weniger erwachsenen Leute um sie herum wechselten zu einem anderen Thema. Sharingan-Stufen. In dem Mädchen kamen sofort Assoziationen von roten Kugeln und Rolltreppen auf! Kekkei genkai und dergleichen waren noch nicht ihr Thema, so etwas lernte man nicht in der Akademie. Sie kannte ja nichtmals die Doujutsu, die in ihrem eigenem Clan weitergegeben wurde. Ohnehin gab es da Unterschiede... vor allem in der Verteilung. Weit über die Hälfte des Emishi-Clans besaß keine besonderen Augen, lediglich Epona, also Ashitakas Mutter, Ashitaka mit seinen fünf Schwestern und all deren Nachkommen (ein ganzer Haufen Ge-Nin und Chuu-Nin) besaßen dieses Erbe noch.
Beim Uchiha-Clan schien es anders, offenbar war Sharingan weitaus reichlicher gesäät...
Meinetwegen kannst du meine Fähigkeiten hören... ging Ashitaka auf Namis letzte Forderung ein, Mit der Geheimniskrämerei muss man es ja nicht übertreiben, Gewöhnlich war es ja nicht gerade üblich, mit seinem Können hausieren zu gehen... doch das Mädel hatte den rechten Gedanken. Falls es zu Kämpfen kommt, wirst du von mir Taijutsu sehen erklärte er sachlich, und ein paar Ninjutsu aus der Katon-Sparte. Und... Der Jo-Nin zeigte auf Rannja, die sich gerade weiter hinten vom Boten verabschiedete, Meine werte Ehefrau wird den Feind im Konfrontationsfalle mit ein paar Illusionen verwirren, während wir anderen die Lage in den Griff kriegen. Abseits vom Kampf wird sie dafür Sorge tragen, dass niemand zu schwer verletzt oder gar getötet wird.
In diesem Moment kam Rannja wieder dazu, blickte missmutig in die Runde. Redet ihr über was wichtiges? Soll ich mit dem Auftrag warten?
Sag es gleich... die anderen wollen sich noch genauer vorstellen.
Ah machte Rannja und grinste flüchtig. Bin gespannt. Man hört ja tolle Sachen über Uchiha... Mich hast du wohl schon vorgestellt?
Hab ich mal unverblümt getan... sie würden deine Illusionen ohnehin schnell erkennen, nicht?
Ich will ihr Jutsu sehen! quängelte Akane dazwischen, woraufhin Ashitaka seine Hand auf ihren Kopf legte. Sie zeigt es dir sicher, wenn sie dazu Zeit hat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   So Sep 05, 2010 9:13 am

Kazu blie liegen und sah in dne Himmel und hörte ihr zu.Er hörte aus ihrer Stimme herus das sie das Thema wohl nicht so gern mochte.Er schloss dann die AUgen und hörte ihr noch zu "Warum sollte ich dich auslachen ich behersche lediglich auch nur Kai zwar bis auf einer höheren Stuffe und Genjutsus kann auch auch keine "sagte er und hielt weiter die Arme hinter seinem Kopf verschränkte und hielt die AUgen geschlossen "Nadann bin ich ja wohl an der reihe,also meist benutz ich das hier..."er hielt dann mit der rechten Hand sein Katana hoch was er schnell abgemacht hatte."Wenn ich noch Jutsus brauche im Kampf dann wrdet ihr meisteens nur Raiton Jutsus sehen ode rab und zu Katon Jutsus"sagte er noch und legte das Katana wider hin durch seine Kunst mit den Raiton Jutsu entstand auch sein Codename .Nur mal so erwähnt xD.Er öffnete dann die Augen und sah zu den drein udn zog sen Tuch nochmal hoch.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   So Sep 05, 2010 9:37 am

Der Ärger über all dem war doch schnell vergessen als das Mädchen so freudig das Jutsu und das Spiel lernen wollte, doch konnte wohl jeder einsehen das die Zeit jetzt nicht dafür da war. Man konnte nicht darüber weiter denken auch wenn es Nami gerne getan hätte schon musste sie sich dem Teamführer zu wenden und hörte gleich einmal was er alles so drauf hatte. Naja eigentlich war es doch nützlich oder nicht? Das einzige was nami eigentlich ärgerte, sie dennoch froh stimmte war, das dieses Ehepaar gut mit einander zurechtkam. Zumindest waren die Aufgaben gut verteilt und sicherlich würden sie es auch alleine schaffen.
Etwas schmunzelnd bemerkte sie dann auch noch das rannja zurück kam und nickte dem Teamführer einfach kurz zu immerhin musste sie noch überlegen was sie darauf sagen sollte. Etwas eifersüchtig auf Rannja war nami dennoch, immerhin konnte sie Genjutsus und sie selbst nicht. Ärgerlich und für Kazu war es wohl nicht gerade besser denn er konnte auch keine genjutsus. Super was war denn los? Die Uchihas schwächeln, aber warum interessierte es nami? Nein es interessierte sie nicht ob der Clan schwächelt oder nicht. Also zuckte sie kurz mit ihren Schultern und kratzte sich weiter am Hinterkopf. Also gut ihr werdet von mir Taijutsus sehen in einer etwas anderen Variante…. Nämlich mit dem Skateboard schon zeigte Nami mit einer Hand auf ihr Skateboard hinten am Rucksack drauf und setzte gleich ihren Satz weiter an, den sie natürlich mit vollem stolz präsentierte und mit verschiedenen Sportarten wie Volleyball oder baseball und dergleichen…ebenso werdet ihr wohl nur Doton Jutsus von mir sehen die mehr mit Jagd als sonst was zu tun haben und 1 – 2 Katon Jutsus…..jaaaa…..hab ich schon gesagt das ich perfekt im Jagen bin? Was ich nicht kann ist somit wohl klar….mit einem uchiha kann man mich nicht vergleichen….komisch aber wohl war….ach ja und ich kann überall und in jeder Position einschlafen....gut nicht? schon nickte sie kurz. Das wars eigentlich oder? Ja aber was war nun mit dem Auftrag oder sonstdiges? Das kleine Mädchen ignorierte sie gekonnt lächelte ihr aber nur zu und gab ihr somit zu verstehen das ihr vater wohl recht hatte. Jetzt war nicht die Zeit dazu.
Aber was war das? Nun konnte man schon fast sagen das Nami quängelte und zwar bei Rannja. Also konnte sie sich einen kleinen hüpfer auf der Stelle nicht verkneifen und eine recht aufgeweckte und neugierige Seite auch nicht. Und was ist nun was hat der Bote gesagt hm? Ist es eine B oder gar eine A mission keines von Beiden vielleicht etwas anderes? Darfst dus nicht sagen oder was? Warum sagst du denn nichts hm? Es muss was wichtiges sein vielelicht gefährlich? Na nanananananananaa?????? Komm schon bittööööööö…….das voll mies wäre ich doch hin gegangen oder weißt dus noch nicht hm? Ich willst jETZT wissen maaaan….. und schon wieder wurde sie ungeduldig, merkte aber schnell das sie sich wirklich war falsch benahm und stand plötzlich still musste kurz verlegen lächeln und sich räuspern, dabei leicht auf den boden sehen da sie wohl etwas rot wurde im gesicht. Und wartete einfach mal ab……..was anderes konnte sie jetzt auch nicht…außer warten….
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Mo Sep 06, 2010 2:02 am

Katon scheint ja ausreichend vertreten ging es Ashitaka durch den Kopf, War aber wohl nicht anders zu erwarten. Was Sharingan angeht, kann ich aber wohl keine großen Heldentaten und Wunderwirkungen erwarten... schade eigentlich. Die beiden Uchiha schienen ihre hochgelobte Doujutsu nämlich stark unter den Scheffel zu stellen. Von Thunder konnte man eine ähnliche Vorgehensweise erwarten wie im Falle des Emishi.
Bei dem Mädel wird es wohl auf die einzige Überraschung hinauslaufen... ein Skateboard? Von Ballspielen hatte sie ja vorher schon gesprochen. Offenbar verband sie gern Hobbys mit der Arbeit. Wir werden ja sehen, we zweckmäßig das ist.
Schließlich begann Nami zu betteln, und wie! Sie war derartig hibbelig, dass es die Kleinste in der Runde schwer irritierte und die Mutter genauso! Rannja wich einen winzigen Schritt zurück und lächelte gezwungen. Ähm... ja, also, A-Rang wird es schon sein... wenn nicht höher. Die blonde Kunoichi blickte sich um, als fürchte sie, belauscht zu werden, und beugte sich vor. Wir haben den Auftrag erhalten, - mit beiden Handflächen hielt sie blitzartig Akanes Ohren zu - den Feudalherren der Reisfelder umzubringen. Sie ließ die Hände wieder sinken.
Akane blinzelte noch verwirrter und sah von einem zum anderen, erhielt aber keine Erklärung.
Wer ist der Auftraggeber? fragte Ashitaka überrascht nach.
Von höchster Stelle, der Feudalherr des Feuerreiches höchstpersönlich erwiderte Rannja schnell und sah ernst in die Runde. Stillschweigen, Leute. Das ist jetzt das Wichtigste! Dieser Dienst muss regelrecht chirurgisch ausgeführt werden, also - schon wieder hielt sie ihrer Tochter die Ohren zu, sauber von den Vorbereitungen bis zum blutigen Schluss. Und ließ die Hände wieder sinken.
Na klasse... je nachdem, wer eventuell bei der Party mitmischt, kann die Sache auch in den S-Rang abgleiten, richtig?
Das schließt man wohl nicht aus... Rannja sah die beiden Uchiha an. Für dieses Mal bewahrheitet es sich wohl: An der Zahl der Uchiha in einem Team kann man auf Großes schließen... Ihr Blick wanderte zu Nami. Ich hoffe, interessant genug? Als Jagd-Ninja eine Gelegenheit, sich zu beweisen...

OUT: Wann immer in den Sätzen der anderen Charaktere die Worte "Tod", "Mord", "Attentat" oder vergleichbares auftauchen könnten, wird Rannja ihrer Tochter die Ohren zuhalten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Mo Sep 06, 2010 2:30 am

Kazu blieb liegen udn blickte nun aber wider zu Nami und lauschte ihren Worten.Sie zückte dann ein Skateboard heraus und sagte das sie damit kämpfen wolle.Kazu sah sie erst skeptisch an doch er hatte sie noch nicht kämpfen gesehen."Bin ich ml gespannd darauf wie das aussieht"sagte er und sah zu ihr udn grinzte under dem Tuch.Er sah dann zu Rannja die nun beichtete was sie gesagt bekomen hatte.Es handelte sich um ein Attentat auf den Feeudalherren der Reisfelder.Kazu verschränkte seine Arme und richtete sich auf so das er nun wider sass.Er nickte dann nur"Da hast du recht wir müssen alles genau Planen und wer weiß wer alles mitmischen wird weil so einfach das ganze nicht werden."sagte er nun ernst und blickte um die Runde.Er machte dann sein Katana wider fest und dachte ein wenig nach.Ashitaka hatte Recht dort konnte sich Nami beweisen und auf Attentat war Kazu auh spitzialisiert also würde er wahrscheinlich den Endstoss geben aber erstmal abwarten.Er hielt die Hände weiter verschränkt or der Brust und sah zu Ashitaka und wartete erstmal ab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Mo Sep 06, 2010 5:22 am

Man das dauerte alles wieder so lange doch wenn man unbedingt etwas hören wollte konnte jede Sekunde zur Qual werden. Bis Rannja nach ihrem verwirren wohl durch Namis verhalten anfing zu erzählen und Mami nicht gerade schlecht und überrascht aussah. Eine A Rang Mission wenn nicht höher, na wenn das mal nichts war. Und schon musste Nami grinsen, stellte sich nur die Frage wieso sie die mit machen musste. Immerhin hatte sie die letzte A Rang Mission verhaut.
Schon hielt sie dem süßen Mädchen die Ohren zu und beinahe wäre Nami vom Hocker gefallen, würde sie auf einen drauf sitzen. WAS? Echt jetzt? Aber… für kurz sah Nami verwirrt aus doch dann stellte der Teamleiter auch schon eine Frage, bevor sie weiter reden konnte. Und diese beantwortete Rannja recht schnell, wieso sie diese Geheimnistuerei machen mussten war Nami zwar klar aber wie sollte sie da ihre „Freude“ Preiß geben? Also nickte sie nur mit einem kurzen Lächeln. Zumindest erforderte diese Mission Geschick und Geduld, zwar nicht gerade die stärken die Nami so drauf hatte aber gut selbst da konnte sie schaffen. Dennoch verstehe ich nicht wieso gerade ich …..naja Seselina kann ich nicht mit zählen, sie wird gut sein….so wie immer…. beinahe wäre sie in Gedanken versunken, da kam ihr auch schon die nächste Frage. Durfte ein Chuunin schon eine A oder S Mission machen? Wenn nein hieße das nicht sie könnte Jonin werden? Gut sie war Anbu, wenn auch nur Lehrling vielleicht auch deshalb, irgendwie erniedrigend oder?
Und schon wieder hatte Rannja recht hier könnte sie sich wirklich beweisen, wenn’s Mal nicht schief ginge. Irgendwie konnte Nami auch nichts mehr sagen außer stillschweigend zu nicken, das war schon alles zu viel. Man könnte meinen sie wäre etwas geschockt. Immerhin wäre das ihre erste S rang Mission, wenn es zu einer werden würde. Und dann auch noch gleich ein Mord eines Feudalherrn. Eine recht heikle Sache und für kurz war ihr schlecht. Und schon würde der ganze Planungskram kommen, der Teil der wohl am langweiligsten ist.
Doch dann nach kurzer Überlegung raffte sie sich auf, räusperte sich kurz und atmete kurz tief ein und aus, so wie rannja redete sie auch nicht. Immerhin ist es doof zu flüstern das macht die ganze Sache nur noch auffälliger. Hm okay. Und was machen wir mit Seselina? Ich will’s ihr nicht sagen….außerdem ist unser Verhältnis nicht gerade soooo toll…….zur Zeit……aber ich entschuldige mich nicht….. Schwestern, immer wenn man mit ihnen zusammen arbeiten soll dann zofft man sich wieder. Nicht gerade so toll aber gut, selbst Nami musste wieder seufzen und zuckte kurz mit ihren Schultern bis sie sich umdrehte und nach Vorne mit ihrem Finger auf einen der Wege hinaus aus Konoha führte und hatte plötzlich ein recht gutes Lächeln drauf dabei wurde ihre Stimme auch lauter als sonst Also auf auf und davon !!!!! Buja !!! hm gut würden wohl nicht alle mit kommen oder? Schon drehte sie sich mit ihrem Kopf leicht um und schmunzelte selbst ihre stimme wurde wieder normaler Oder planen wir wirklich noch? Das kann ewig dauern und ist öde…..planen wir doch unterwegs ja? Kann ich sowieso besser denken… besser zu spät als nie und schon musste sie wieder grinsen, lies ihre Hand dann aber zur seite fallen und seufzte. Jetzt könnten sie schon unterwegs sein. Zu viert würde es auch klappen, soooo schwer konnte es auch nicht sein. Was hatte Otto denn auch schon für ninjas?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Mo Sep 06, 2010 10:58 am

Ashitaka blickte mit flüchtigem Lächeln auf Nami, die äußerst enthusiastisch vorgehen wollte... Ich fürchte, ganz so schnell wird es dann doch nicht gehen entgegnete er sachlich, Das würde schließlich dem "chirurgischen Eingriff" widersprechen, nicht? Nein, um die Planungsphase kommen wir nicht herum. Jedenfalls nicht um die Grundsätze... Er schwieg kurz, schob die Sonnenbrille mit einer seit Ewigkeiten angewöhnten Bewegung auf der Nase zurecht. Wir warten bis morgen früh, und um der Planungsphase das Langatmige zu nehmen: Packt ein, was ihr für nützlich haltet! Waffen, Kleider zur Tarnung und all dies. Wir machen uns über alles andere, wie das Eindringen und dergleichen, Gedanken, wenn wir das Ziel vor Augen haben.
Jetzt gehst du aber schwer auf die Wünsche deiner rangniedrigsten Kunoichi ein sprach Rannja plötzlich scherzhaft. Schleimst du dich bei der Jugend ein?
Ich sorge nur dafür... dass sie mich nicht hasst erwiderte Ashitaka rasch, ohne die Uchiha aus den Augen zu lassen. Nami, Auftrag an dich. Als Schwester des letzten Teammitglieds wird es dir zufallen, die Instruktionen Seselina zu überbringen. Auch wenn ihr euch streitet, darauf werden wir auch später keine Rücksicht nehmen können. Der Emishi zuckte mit den Schultern. Sie es als Test an schlug er vor, zeig mir deine Professionalität und schaff bis morgen früh halb acht deine Schwester zum Nordtor.
In der Zwischenzeit hatte sich Akane unauffällig Nami genähert und schob ihre Hand in deren Tasche, um einen Moment später den Ball hervorzuziehen. Ich will den ansehen bettelte sie schon vorsorglich, weil ihre kleine Dieberei ohnehin nicht unentdeckt geblieben wäre. Bittöööö...
Rannja sah überrascht auf ihre Tochter, die das Wort "Bitte" noch nie zuvor in solch einer Betonung abgegeben hatte...
Ashitaka wandte sich derweil an Thunder. Ich denke, eine abgekürzte Planungsphase liegt auch in ihrem Interesse? Es heißt ja ohnehin, dass die leichtesten Pläne die sichersten sind...
Oh ja versetzte Rannja schnell, Besser als die Pläne, die du dir sonst ausheckst. Die mit den tausend Schritten und Wendungen... und schon nach Phase drei macht der Feind einen unerwarteten Schritt und versucht, dich mit einem Blauwal zu zerquetschen.
Da wir auf dieser Mission nicht in Kirigakure sind widersprach Ashitaka hart, gehe ich stark davon aus, dass dies diesmal nicht geschehen wird. Zurück zu Thunder. Also, setzen wir uns schon einmal fest: Morgen um halb acht am Nordtor, reisefertig. Waffen und Ausrüstung für Härtefälle, außerdem Verkleidungen im Gepäck, da wir uns höchstwahrscheinlich in die Stadt schleichen müssen... da unsere Zielperson nicht gerade ein kleiner Fisch ist, dürfte es gar nicht mal so leicht werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Di Sep 07, 2010 1:37 am

Kazu knackte kurz mit dem Hals und sah nochmals um die Runde und blieb bei Nami stehen.Sie war viel zu überhasstet am liebsten wär sie gleich los ohne einen Plan er nickte dann Ashitaka stimmend zu und blickte zu diesem"Richtig Geschätzt" .Kazu verschränkte dann die Arme"Richtig die leichtesten sind meistensdie guten,okay morgen früh halb acht"sagte er nochmal leise vor sich hin und merkte sich die Zeit und Ort.Naja auser verkleidung vlt brauchte er eigentlich nichts weiter da er sonst schon alles bei sich hatte.Er streckte sich dann nochmal und wartete noch ein bischen ab.Vlt würden sich gleich alle trennen oder vlt auch nicht wr weiß.Kazu wär es egal für heute hatte er sich eh nicht viel vorgenommen also wás solls.Dachte er so nebenbei und blickte in die Wolken "Mal sehen wie die Mission verläuft "sagte er noch so neenbei und sah dann zu Nami.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Mi Sep 08, 2010 8:00 am

Sie seufzte, war klar dass es so kommen musste. Nervig nur das er es tat, da er dachte sie würde ihn sonst hassen. Woher wollte er wissen ob Nami ihn nicht schon jetzt hasste? Und ein schleimen? Nein das konnte er sowieso nicht. Also zuckte sie kurz mit ihren sChulter. Er wollte also das sie ihrer schwester beschied gab, na toll, genervt blickte sie ihn an Finden sie nicht das es etwas gemein ist mir solch eine aufgabe zu verpassen? Letzten Endes sind sie schuld wenn sie nicht da ist….ich bin doch nicht ihr bote verdammt… ja sie hasste ihn etwas. Aber auch nur jetzt. Und dann sollte sie auch noch so früh aufstehen? Da musste sie den Wecker ja schon um 4 klingeln lassen oder sie kam mal wieder zu früh. Jeh nachdem entweder zu früh oder zu spät. War eigentlich schon fast dasselbe.
Schon merkte Nami wie das kleine Mädchen in ihrer Hosentasche herum kramte und sich den Ball schnappte. Ansehen wie süß, schon zauberte die kleine Nami ein Lächeln auf die Lippen und beugte sich leicht zur kleinen runter Hey behalt ihn wenn du willst, ich schenk ihn dir, hab davon noch 50 Stück…. schon richtete sie sich wieder auf und blickte alle drei Anderen beteiligten etwas streng an. Hörte ihnen jedoch aufmerksam zu.
Als jeder zu ände gesprochen hatte musste Nami nochmals seufzen bis sie ihr Skateboard aus dem Rucksack holte und auf dem boden legte, mit einem fuß darauf. Dann also bis Morgen…ach und wundert euch nicht…aber ich hab die angewohnheit entweder viel zu früh zu kommen, so das ich wieder gehe oder viel zu spät zu kommen, so dass ich auch wieder gehe…..viel spaß noch…. schon winkte sie den 4. Flüchtig, drehte sich um, nahm mit dem einen fuß etwas schwung und fuhr, nein raste eher auch schon los.
Endlich konnte sie mal wieder den Wind im ihren Gesicht spüren und kleine Kunststückchen verbringen….

Tbc: zu Seselina
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Mi Sep 08, 2010 11:18 pm

Finden sie nicht das es etwas gemein ist mir solch eine aufgabe zu verpassen? Letzten Endes sind sie schuld wenn sie nicht da ist….ich bin doch nicht ihr bote verdammt…
Ashitaka verbarg seine Überraschung über diesen Protest wie immer durch seine Sonnenbrille wie auch durch seine unerschütterliche Miene. Das, meine Liebe, was du als genein bezeichnest, nennt man jedoch Professionalität erwiderte er kühl. Bist hoffentlich nicht genauso bockig, wenn ich dir irgendwann befehlen werde, deine Schwester zu retten.
Eine hübsche Vorstellung...
"Nami, rette deine Schwester aus dem brennenden Haus!"
"Bah, das ist voll gemein, ich bin doch nicht die Sanitäterin hier! Wo ist die denn, dein Weibchen?!? Ich bin nicht zuständig für das Retten von Fetten und Bergen von Zwergen!"

Nein, so kam es sicher nie. Jedenfalls nicht, wenn er Nami nicht in Versuchung brachte.

Akane bekam indes wesentlich mehr Fürsorge von der Nervensäge geschenkt. Wahrscheinlich griff das Kindchenschema und beim Anblick eines bettelnden Mädchens schoss ihr die Milch ein. Sicher hatte Nami irgendwo, tief in sich, eine nette Seite.
Die Jüngste in der Runde bekam große Augen, als sie hörte, wieviele Bälle Nami noch irgendwo hatte. FÜNFZIG?!? Vor ihrem geistigen Auge stapelten sich natürlich nicht bloß 50 Bälle, sondern eine ganze Kammer wurde gefüllt! Boah! rief sie und freute sich diebisch. Als ihre gönnerhafte Spenderin von dannen rollte, bekam sie dies kaum mit. Eher konzentrierte sie sich auf den ANBU: Und was schenkst DU mir?
Rannja fasste ihre Tochter an der Schulter. Nix da, Schatz, du hast schon abgestaubt!
Ich will sein Schwert haben plapperte das Mädchen.
Nix. Komm, Abflug! Sie nickte Thunder kurz zu. Dann bis halb acht. Morgen am Nordtor.
Ganz genau schob Ashitaka nach, bis morgen dann. Hoffen wir, dass wir vollzählig antreten werden...
Die drei Emishi verließen den Platz.

tbc: Nordtor
Nach oben Nach unten
Hôzuki Yutaka

avatar

Anzahl der Beiträge : 628
Anmeldedatum : 26.04.09

BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Do Sep 16, 2010 3:18 am

Die Kräfte der Uchiha hatten sich im Laufe der Zeit ausgebreitet das war sicher. In Konoha hatten sich in den letzten Jahren sehr viele "Verräter" des neugegründeten Clans niedergelassen und dem Dorf die Treue geschworen. Doch auch unter ihnen gab es unterschiede. Da gab es einmal diejenigen welche sich normalen Arbeiten zuwandten. Mitglieder der uchiha, die nichts von ihrem Bluterbe wissen wollten, die nicht einmal Shinobi´s werden wollten. Dann jedoch gab es auch noch jene, welche die Polizei unterstüzten und jene die der Anbu beitraten. Man erkannte wohl besonders an Akio, das diese beiden Parteien nicht sonderlich miteinander auskamen, da sie beide in manchen Punkten die selben Arbeiten ausführen sollten und sich dabei in die Quere kamen, wie oft hatte Akio bereits Kämpfe mit Anbu vermeiden müssen, nur um nicht ins Bingo Book zu geraten, obwohl er nur seine Arbeit erledigte. Das seine Schwestern nun aber auch noch dieser Einheit beitraten, war ihm überhaupt nicht recht, dagegen tun konnte er jedoch rein gar nichts. Da hätte er noch soviel drohen und bitten oder gar betteln können, diese beiden waren wohl kaum von ihren Wünschen abzubringen, ihr zukünftiger Lehrmeister jedoch war es, den Akio nicht akzeptieren konnte, nicht akzeptieren wollte!
Der Uchiha sah sich die ganze Prozedur noch ein paar Minuten an und wartete bis alle vom Platz verschwunden waren, bevor auch er sich dann auf den weg machte. Eine Mission würde sicherlich auch für ihn irgendwo warten...hoffentlich jedoch irgend etwas, was ihm Erfahrungspunkte bringen könnte und nicht wieder Patroulien oder die Jagt nach irgendwelchen Kleinkriminellen die Schwimmbäder verunreinigten oder sonst etwas!

tbc: ???
Nach oben Nach unten
http://naruto-feathers.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Mi Nov 03, 2010 11:26 pm

Der Trainingsplatz war, wie sie ihn vor Tagen verlassen hatten. Ruhig und friedlich im Sonnenschein... bis zu dem Moment, da drei Kinder begannen, Radau zu machen.
Akane Emishi führte ein Fingerzeichen aus. Bunshin no jutsu! Einen Moment später war der Baumstamm von fünf gleich aussehenden Kindern umstellt.
Akanes Geschwister Riko und Rika hüpften um sie herum und riefen "Bunshin no jutsu, Bunshin no jutsu", da sie aber vergaßen, dabei überhaupt irgendwelche Fingerzeichen zu machen, passierte bei ihnen überhaupt nichts.
Ashitaka und Rannja hielten sich abseits auf, auf einer Parkbank, und sahen dem Treiben ihres Nachwuchses zu. Zwischen ihnen lagen Papiere; Dokumente über ihr neues Team.
Tja... neuer Tag, neues Glück, hm?
Ja... Rannja nahm das erste Blatt und las es durch. Also: Uzumaki, Haru.
Ein Uzumaki? Ashitaka klang wie immer sehr gefühlsarm. Wie alt?
Zwölf erwiderte Rannja, gerade von der Akademie.
Akane und ihre Bunshin droschen inzwischen auf den Stamm ein. Wer die Echte war, konnte man leicht daran erkennen, dass das Original mit ihren Schlägen auch wirklich am Stamm stoppte, während die Trugbilder schlicht keinen Schaden verursachen konnten und sich ohnehin genau synchron bewegten. Hai! Hai! Hai!
Der nächste.
Rannja nahm das zweite Blatt, begutachtete die Daten und das Passbild.Inuzuka, Misa. Heh, ein Mädchen! Erfreut überflog sie die restlichen Merkmale. Vierzehn Jahre jung, überraschend gute Noten in Chakrakontrolle.
Ashitaka sah zur Seite, auf das Bild. Und blond. Bist du plötzlich so euphorisch, weil du dich wiedererkennst?
Rannja griente in sich hinein. Nächster und letzter... Kudo, Zack.
Kudo sagte Ashitaka.
Kudo echote Rannja.
*Schweigen*
Bei den Kindern sprang Akane in die Höhe, kam hoch bis zum oberen Teil des Baumstammes und schlug mit der Handkante drauf. Erst knirschte es, dann fuhr ein Riss durchs Holz und das Ding knallte zu zwei Teilen auf den Boden.
Akane erstarrte, ebenso ihre Geschwister. Und dann brachen sie zeitgleich in Jubel aus.
JAAAAAHEEEEYYY!!! "JAHEYJAHEYJAHEY!"
Die Eltern rissen die Köpfe hoch. Was?
Hat sie den Stamm gespalten?
Erzähl nichts! Das kann nicht sein! rief Rannja aus, meine Kleine spaltet keine Baumstämme!
Die drei Emishi-Sprößlinge tanzten um den Baum herum.
Scheinbar... doch?
Der Baum war morsch! Steht sicher schon ewig hier!
Nein, der muss neu sein. Ich hab den doch vor der letzten Mission gesprengt.
Dann haben sie eine Morschen neu aufgestellt!
Akane jagte fröhlich ein Kunai mit Kibakufuda am Ende in den Stamm, um ihm den Rest zu geben. Ja! Kibakufuda! Kassei!
Riko und Rika gingen hastig auf Abstand, schrien aber weiter exzessiv: "Byebye! Byebye!"
Das heißt "Kassei", ihr Doofen!
"Weiwei! Weiwei!"
Deine Mutter war mit den Kleinen in den Quellen erklärte Rannja ihrem Ehemann, dabei haben sie Wasser in die Ohren gekriegt.
Die Zwillinge haben Wasser im Ohr?
Ich konnte es nicht rauskriegen... daran traue ich mich nicht. Wer weiß, was ich da raushole, wenn ich medizinisches Ninjutsu anwende!
Hmhmmm... stimmte Ashitaka todernst zu. Ja.Wer weiß, am Ende kommen noch ihre kleinen Gehirne mit rausgeschwemmt...
Inzwischen war der Stamm noch ncht explodiert. Akane ging näher ran. Kassei!
Riko und Rika gingen nicht näher ran, aber sie schrien weiter: "BYEBYE! WEIWEI!"
Kassei! Noch ein Schritt. Ich sagte doch, das heißt -
FUMPH!
Der Stamm explodierte im Sägespäneregen.
Akane schrie laut JA!, verzog plötzlich den Mund, verdrehte die Augen nach oben und kippte nach hinten weg, um alle viere von sich zu strecken.
Die Zwillinge hielten inne, starrten verdutzt auf ihre große Schwester... und machten sie nach, indem sie ebenfalls auf ihrem Hosenboden landeten und sich ins Gras legten.
Und was jetzt? Ist sie bewusstlos?
Nein... sie hat nur soviel Chakra verbraucht, dass sie nicht mehr stehen kann.
Und die Kleinen?
Haben Langeweile?
Pff. Ashitaka schnaubte. Dramaqueens. Und nach einer kleinen Pause: Waren wir früher etwa auch so? Ich jedenfalls nicht.
ich schon versetzte Rannja gut gelaunt. Vielleicht solltest du deinen Kindern mal etwas mehr von dir mitgeben. Hast ja noch mindestens vier Chancen, hm? Sie stieß ihm den Ellenbogen in die Seite. Vielleicht drei, vier Minuten mehr Einsatz? Oder du fängst doch mal an, den Ernährungsplan einzuhalten, den ich dir gemacht habe?
Nicht in der Öffentlichkeit, Weib... nicht in der Öffentlichkeit...
Und so warteten sie. Und warteten auf die drei Ge-Nin, die sie durch die Zukunft zu führen hatten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Do Nov 04, 2010 3:06 am

cf - Nudelsuppenladen

Die Straßen Konohas waren viel zu voll für seinen Geschmack. Der Junge mit den blonden Haaren stach aus der Menge heraus, aber das schien die Leute nicht daran zu hindern zu drängeln, zu schieben und zu schubsen. Haru überließ es den Menschen sich durchzuschlagen, er selbst nahm lieber die Seitengassen und suchte sich so den schnellsten Weg zu seinem Ziel. Ich frage mich nur, ob es sich überhaupt lohnt....wer weiß schon was mich erwartet? Da hätte ich auch weiter trainieren können..., dachte er sich, doch er entschied sich dann doch lieber zu kommen. Einerseits...ja...es war vielleicht eine schlechte Idee, da es noch viel mehr Sachen gab, die man machen konnte...andererseits, was auch viel klüger war, war die Tatsache, dass er mit einem Team ein neues Leben als Genin anfing. Man lernte gemeinsam, man unternahm etwas und vor allem kam man endlich hier raus. Auch wollte Haru die Chance nicht verpassen endlich besser als sein Bruder zu sein, der es irgendwie immer schaffte der Beste zu sein. Was den jungen Uzumaki natürlich bis aufs Blut reizte.
Langsam lichtete sich der Häuserozean und Haru kam nun endlich zu den gewünschten Stellen. Er war nun wieder bei der Akademie. Kurz schweifte sein Blick über die Fassade, bevor er sich wieder in seinen eigenen Gedanken verstrickt hatte. Die Hände in den Hosentaschen und das Konohastirnband auf der Stirn. Trottend überwand er die Akademie, in die Richtung des Übungsplatzes, wo er so oft trainiert hatte, so oft mit seinen Freunden da war. Hier würde also wieder ein neues Kapitel in seinem Leben stattfinden. Mal wieder. Bei seinem Bruder war es ganz genauso gewesen. Aber auch nur durch seinen Bruder hatte er erfahren, dass man nicht einfach so in ein Team kam. Aber warum und was man tun musste, hatte dieser ihm natürlich vorenthalten. Dieser gemeine Schuft..., hatte er sich immer wieder gedacht, als er über das Thema sprach. Nichts desto trotz war Haru nun hier. Es würde wohl schon nicht so schlimm sein. Und wenn, dann konnte er ja immer noch gehen. Mit leichten Schritten erreichte er schließlich den Trainingsplatz.
Er hob leicht seinen Blick, sah über den Platz und erkannte mehrere Personen. Zwei Erwachsene saßen auf der Pank und andere, Jüngere, trainierten mit Holz. Mit gelassener Miene und einem fast zu erwachsenen Blick gelangte er schließlich zu den beiden Erwachsenen. Ohne ein Wort musterte sie. Hm..ich denke ich bin hier richtig..., dachte er sich...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Do Nov 04, 2010 3:45 am

Kurz darauf erschien ein blonder Junge auf dem Trainingsplatz, betrachtete die Szene einen Moment lang und trottete auf die beiden Jo-Nin zu.
Ashitaka sah auf die Papiere. Uzumaki, Haru, vermute ich? wandte er sich an den schweigsamen Jungen. Da das Passfoto mehr als genug Auskunft gab, deutete Ashitaka, ohne eine Antwort zu erwarten, auf den Boden. Setz dich ruhig... du bist der Erste deiner Truppe.
Rannja musterte den Jungen kurz und entschied für sich, dass es ihre Pflicht war, erst einmal bei ihren Kindern vorbei zu sehen. Ich gehe mal kurz... Sie verabschiedete sich mit einer Schulterberühung an ihren Mann und schritt ohne Eile zu den am Boden liegenden Kindern.
Ashitaka sah ihr kurz nach, dann wandte er sich aber wieder dem Ge-Nin vor ihm zu. Dies hier ist dein erstes Team, richtig, Haru? Die Frage war trocken und ohne rechtes Interesse, zumindest klang es so. Doch so würde der Jo-Nin noch sehr oft klingen. Er ließ nur sehr selten Gefühle durch, wenn er im Dienst war, und insbesondere zu seinen neuen Untergebeben pflegte er, zumindest am Anfang eine gewisse Distanz zu wahren. Er kannte die Jugend von heute und rechnete fest damit, mindestens einen Querkopf im Team zu haben, dem er erst noch beweisen musste, wer letztendlich der Chef sein würde.
Die Sache mit der Vorstellung seiner selbst überging er absichtlich. Nachher, wenn alle da waren, würde er es allen zusammen sagen, nicht jedem einzeln aufs Neue.

Rannja ging indes zuerst zu den fünfjährigen Zwillingen. Heh, Süße fragte sie zuerst Rika, Was machst du?
"Schlafen", erwiderte die Kleine, ohne die Augen aufzumachen.
Und dein Bruder? Rannjas Blick ging zu Riko, der sie bis gerade eben angeschielt hatte, nun aber hastig die Augen viel zu fest zusammenkniff.
"Der ist auch umgefallen", antwortete Rika folgsam.
Ah machte Rannja, tätschelte dem Mädchen die Wange und ging zur letzten "Leiche". Akane!
Hnnng... Die achtjährige große Schwester der beiden anderen regte sich etwas. Ohhh...
Tuts weh? Die blonde Kunoichi ging neben ihrer Tochter in die Knie und legte ihr eine Hand auf die Stirn, die im nächsten Moment von einem flimmerndem, grünlichen Chakra-Kranz umgeben war. Das geht weg, bleib liegen.
Fühlt sich an wie eingeschlafene Hände... jammerte Akane.
Dir fehlt aber nichts, warte und bleib noch liegen. Auch ihr tätschelte sie den Kopf. Deine Batterien sind leer, verstehst du? Bleib liegen und genieß die Sonne, und in ein paar Minuten darfst du aufstehen.
Hnnng... Akane vrzog das Gesicht. Na gut...
Rannja grinste. Ich kann dir auch Medizin geben, willst du?
Igitt! Nein! Ihh!
Dacht ich mir.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Do Nov 04, 2010 4:42 am

Cf. Ichiraku´s Nudelsuppen Restaurant

Noch immer in einem sehr schnellen Laufschritt lief Misa Inuzuka mit ihrem Hund Yuki auf dem Arm in Richtung Akademie. “oh manoman wie konnte ich das nur vergessen” dachte Misa und verdrehte dabei die Augen. Hin und wieder wurde sie von anderen Passanten angerempelt. “mano es ist ganz schon voll heute, die Straßen sind doch sonst nie so belebt” überlegte Misa in sich hinein, und blieb stehen, und beobachtete wieder kleine Kinder die mit einer Katze spielten. Etwas zu sehr verträumt schaute Misa mal wieder in den Himmel und beobachtete die Wolken.
“ach nein, wenn das nicht Blondie ist” hörte Misa eine ihr nur allzu bekannte stimme. “Yukiko” zischte Misa genervt und musterte das Mädchen was vor ihr stand. “was willst du Yukiko…?” fragte Misa und schaute die Orangehaarige genervt an, auch Yuki reagierte sehr genervt und musste schnauben.
“ich bin auf den weg nach Hause und du Blondie?” fragte Yukiko mit einem bitteren lächeln auf ihren Lippen.
“endschuldige mich aber ich muss weiter, im gegen Satz zu dir wo hin denn ich, habe ich dir Prüfungen bestanden, ich weiß das du heute zur Nachprüfung musst, mach mir nix vor” meinte Misa mit einem fiesen grinsen auf den Lippen. Dann lief sie einfach an ihr vorbei und hörte nur einen gemurmelten Fluch hinter sich. Mit einem Sieger lächeln lief Misa weiter und bog um die ecke.
“ah hier bin ich richtig” dachte Misa und erkannte mehrere Gestalten, als sie immer weiter auf sie zu lief, auf diese Personen zu.
“ah also ist Haru auch bei mir im Team” stellte Misa in Gedanken fest und musterte mehrere kleine Kinder die alle auf dem Boden lagen. “oh” machte sie leise nur das es Yuki hören konnte. Als sie etwas hinter haru leicht seitlich stand und zu einem Mann schaute der wohl ihr Sensei sein wird, lächelte Misa freundlich.
“hallo, ich bin Misa, Misa Inuzuka” stellte sich die junge Inuzuka vor und wie zur Bestätigung bellte Yuki einmal
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Do Nov 04, 2010 10:02 am

Haru stand mit den Händen in den Hosentaschen vor den beiden Erwachsenen. Das waren also seine....Meister? Haru wusste nicht recht, hielt sich aber mit seinen Kommentaren zurück, man wusste ja nie wo es am Ende hinführte. Der Mann sah von den Papieren auf und sagte auch gleich seinen Namen. Wie ich dachte...mein Sensei.., schlussfolgerte er und er nickte zu den Worten des Mannes. Bei der Aufforderung sich doch zu setzen, blieb er noch kurz stehen, dann setzte er sich einfach davor und entspannte ein wenig. Er war also der Erste.
Interessant also. Als die Frau sich verabschiedete, sprach der Mann wieder zu ihm und fragte ihn, ob es wohl sein erstes Team war. Wieder nickte Haru. "Richtig. Ich hatte noch nie ein Team, bin auch gerade aus der Akademie gekommen.", sagte er selbstbewusst. Mit ruhiger Stimme und gelassenem Gesichtsausdruck blickte er in das Gesicht seines Senseis. Und dann tauchte endlich jemand auf. Haru traute seinen Augen nicht. Jenes Mädchen, welches ihn im Nudelsuppenladen begegnet war. Komisches Mädchen.., dachte er, auch wenn er das gar nicht so fand.
Ruhig nickte er ihr zu, bevor sie sich als Misa Inuzuka vorstellte. Haru jedoch schwieg und war nun wirklich neugierig, wer wohl der Dritte im Bunde war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Do Nov 04, 2010 11:27 am

Der Junge antwortete ruhig und gelassen, und diese Art schätzte Ashitaka sehr. Zwar hielt er es für unbedingt nötig, dass Untergebene Respekt vor ihren Vorgesetzten hatten, doch sie mussten nicht vor Angst zittern. Ruhe und Gelassenheit, ein gesundes Selbstvertrauen.
Der Jo-Nin zeigte sein Erfreuen nicht, doch er verspürte es zumindest.
Frisch von der Akademie, verstehe...
Und dann tauchte auch schon Nummer zwei auf.

Als das Mädchen mit dem Hundewelpen vorbei ging, hob Rannja den Kopf. Ah, ging es ihr durch den Kopf, da ist sie ja. Die weibliche Verstärkung... Sie betete darum, demnächst keine Diva vor sich zu haben... auf Reisen würde sie schließlich das Zelt mit ihr teilen. Die Kunoichi richtete noch einmal das Wort an ihre älteste Tochter. Dir ist nicht schlecht, nein? Leiser fügte sie hinzu: Du musst gleich wenigstens halbwegs fit sein.
Akane verdrehte die Augen. Ohhh...

Hallo, ich bin Misa, Misa Inuzuka stellte sich das Mädchen gut gelaunt vor, und das Hündchen bellte.
Ashitaka nickte knapp zur Begrüßung. Eine Inuzuka, unverkennbar entgegnete er und deutete mit einem Kopfnicken auf den Hund. Ich hatte schon mit Inuzuka zu tun, doch du bist die Erste, deren Hund so... jung ist. Ashitaka sagte dies, ohne sie herabzuwerten. Eine Feststellung,nichts weiter. Wenn du dein Team suchst, bist du hier richtig. Ich bin gespannt, deine Ausbildung beobachten zu dürfen. Uzumaki, an diesem Clan war natürlich auch nichts auszusetzen. Doch Inuzuka mit ihren Begleittieren boten gewissermaßen eine weitaus imposantere Show. Zugegeben, an diesem Welpen, der da vor Ashitaka stand, war noch nichts Gewaltiges.
Aber was nicht ist, wird noch werden... ich habe die Bestien in diesem Clan ja schon sehen dürfen. Oh ja, er war gespannt. Setz dich bitte zu deinem Kameraden forderte er sie auf, Noch fehlt ein Mitglied. Sobald das Team vollständig ist, starten wir eine Vorstellungsrunde.
Unterdessen kam Rannja zurück und setzte sich zu Ashitaka auf die Bank. Die Kleinen machen nur Blödsinn sagte sie zu ihm, und die Große rappelt sich gleich wieder auf. Ihre blauen Augen gingen über Haru zu Misa bis zu Yuki. Einer fehlt, hm? Der Kudo?
Der Kudo bestätigte Ashitaka trocken.
Es bestand eine gewisse Rivalität zwischen den beiden Clans... ein gespanntes Verhältnis. Ob sich dies in diesem Team zeigen würde? Wenn ja, konnte die Effektivität darunter leiden.
Hi, Leute begrüßte Rannja in der Zwischenzeit die beiden Ge-Nin.
Dann kamen die Zwillinge dazu. Riko und Rika, fünf Jahre alt, hatten den Hund gesehen und gaben es auf, die Bewusstlosen zu spielen. Ihre Augen leuchteten regelrecht, als sie den Welpen aus der Nähe sahen.
Rannja bemerkte es und wandte sich lächelnd an Misa. Dürfen die zwei da deinen Hund streicheln? Sie sah zu ihren Jüngsten. Das wolltet ihr fragen, nicht?
Die Zwillinge sahen zu ihrer Mutter, dann zu Yuki, dann zu Misa. Und nickten so ernst, wie man es in ihrem Alter nur tun konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Do Nov 04, 2010 11:52 am

Ein schönes Team könnte dies wahrlich werden. Die Nin-Jutsufähigkeiten eines Uzumaki konnten sehr beeindruckend werden, förderte man ihn nur genug, eine Inuzuka, war die perfekte Nahangriffsmaschine und auch zur Aufspürung sehr effektiv, der letzte im Bunde jedoch...war er überhaupt für etwas zu gebrauchen?

An einem der Bäume, etwas abseits der Gruppe, wirbelten Blätter auf, hunderte wie es erschien, so rasant und schnell, auch wenn es nur 10-20 Stück waren, es erzeugte genügend Lärm um die aufmerksamkeit auf sich zu lenken, denn mitten im Blätterwirbel konnte man einen Shinobi erkennen, der Stocksteif da stand, bis die Blätter nach wenigen Sekunden verschwanden. Man konnte gut erkennen, das der Junge auf alles vorbereitet war. Seine Kleidung war eindeutig den Kudo festzuschreiben. Die Schwarze, etwas labrisch wirkende Hose, war aus einem festen Material, reisen tat es nicht, es sei denn man wirkte mit Fuutonangriffen darauf. Die Stiefel des Jungen waren mit sichtbaren Stahlkappen versehen, welche für mächtige Tritte sorgen würden. Am Oberkörper trug der Genin ein schwarzes Shirt und auf den Schultern Schutzplatten aus einem leichten Metall, welches mit Leder überzogen war. An den Armen erkannte man Stahlplatten, schwer aussehend. Ebenso an den Fingerknöcheln, erkannte man Platten welche an den schwarzen Handschuhen festgemacht waren. Diese Handschuhe jedoch gingen lediglich bis zur Mitte der Finger. Auf dem Kopf trug der Kudo einen Helm, welcher alles bis auf den Mund und einen Teil der Nase verdeckte.

Der junge Genin, frisch von der Akademie zeigte mit allem was er hatte WER er war. Er schritt langsam vorran, merkwürdige Gangart, womöglich durch die Gewichte unter seiner Kleidung. Wieder mal trug er an jedem Bein gute 10 Kg, sowie 5 im Gürtel und 5 an jedem Arm. Als er endlich bei der Gruppe angelangt war verneigte er sich kurz. "Zack Kudo meldet sich zum Dienst Hauptmann verzeihen sie die Verspätung...ich wurde aufgehalten..." Sicherlich hätte ihn bis dato niemand der Genin erkannt, jetzt jedoch, wo seine blauen haare zum Vorschein kamen, welche im Wind umherwehten sah man das es Zack höchst persönlich war. Er schaute direkt zu ashitaka, durch seine Brillengläser und in seinem Blick formte sich etwas, was man mit Hass in Verbindung bringen könnte. er wusste es nicht, doch er sah so, wie jeder Kudo schon seid hunderten von Jahren, wenn sie einem Emishi, und er wusste das Ashitaka einer war, gegenüberstand. Er blieb stehen, machte keine Anzeichen sich vom Fleck zu bewegen und wartete auf weitere Instruktionen, er war immerhin der letzte...möglich war, das ihm eine Strafe auferlegt werden würde, darauf wartete er nun gebannt. "...Ein Emishi also...Ironie des Schicksals? Oder eine List des Hokage der 9. Generation um die Fede der beiden Clans ein Stück weiter zum Bröckeln zu bringen?...Man wirds sehen...mhm...!" dachte sich der Junge nur noch. Er hatte nicht einmal gemerkt, das sein bester Freund in seinem Team war.


(Hoffe der Post ist ok^^")
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Do Nov 04, 2010 11:46 pm

Misa schaute zu Haru Uzumaki und nickte ebenfalls nur zur Begrüßung, sie wusste noch von Ichiraku, das er sehr Wort kapp war.
Misa lächelte weiter freundlich aber ihr entging nicht das eine Frau sie begeistert anschaute. “ob sie auch unser Sensei ist?” dachte Misa im stillen und bekam erst alles wieder mit als der Sensei sprach, Misa wusste nicht recht ob sie das als Beleidigung oder so auffassen sollte. “was, kleiner Hund….” dachte sie und auch ihre Miene verfinsterte sich etwas, dennoch lies sie sich nix anmerken und seufzte einmal in sich leise hinein. Als Sensei Emishi meinte das sie hier richtig sei, wenn sie ein neues Team suche, nickte Misa und sagte “okay”.Als er Misa aufforderte sich zu setzten setzte sie sich im Schneidersitz neben den jungen Uzumaki. Yuki die es sich gleich auf ihren schoss bequem machte, schaute sich etwas um und musterte sie Kinder sowie die Erwachsenen.
Die blonde Frau kam nun auch zu ihnen und begrüßte sie, “hübsch…” dachte Misa und musterte sie etwas, als dann zwei kleine Kinder zu ihnen kamen, lächelte Misa sie freundlich an. Beide schienen ihre Aufmerksamkeit aber nur auf Yuki zu richten. Yuki schaute Misa etwas fragend an worauf Misa sie streichelte und vom schoss hob. Als die Frau für ihre Kinder fragte ob sie mit dem kleinen Nin-ken spielen dürften, nickte Misa “aber klar, Yuki, du benimmst dich okay” sagte Misa und Yuki bellte einmal zur Bestätigung, dann lief die kleine Hündin zu den beiden und sprang auf die Schulter des kleinen Mädchens. Mit erheitertem Gesicht schaute Misa zu.
Wind wehte und Blätter folgen Misa stand auf und drehte sich um, “na wird ja zeit” dachte Misa und erkannte das dritte Mitglied des neuen Teams. Misa schaute ihn an, er hatte einen Helm auf, Misa kannte den Clan, dennoch musste sie ganz leise kichern. Schnell behielt sie wieder Fassung und schaute zu den vermutlichen beiden Sensei´s und wartete bis der dritte im Bunde bei ihnen stand. “nun ist das Team vollständig” dachte Misa und schaute sich um, “hmmm das kann lustig werden” dachte sie weiter und schaute neugierig zu den beiden Erwachsenen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   Fr Nov 05, 2010 1:56 am

Schließlich kam der letzte im Bunde auch noch dazu, in Lederrüstung und Helm. "Zack Kudo meldet sich zum Dienst Hauptmann verzeihen sie die Verspätung...ich wurde aufgehalten..."
Macht nichts erwiderte Ashitaka tonlos, Wir haben noch nicht begonnen. Er wußte von der Eigenheit, dass die Mitglieder des Kudo-Clans sich slebst in "Soldaten" diverser Klassen einteilten. Mit diesem Kampfaufzug wollte der Ge-Nin dies wohl sehr deutlich zeigen. Und sein Blick zeigt, dass er die kleinen Plänkeleien zwischen Kudo und Emishi zumindest aus Erzählungen kennt...
Für Zack Kudo würde es, wenn er seine anerzogene Abneigung gegen Emishi nicht ablegte, kein Spaß werden. Nicht allein wegen der Erwachsenen, sondern auch während der Trainingsmethoden... die in diesem Team von Zeit zu Zeit mehr Leute verlangten, als gerade anwesend waren.
Etwas entfernt hüpften Riko und Rika begeistert mit dem Hündchen umher.
Ashitaka beachtete den Kudo nicht weiter, sondern wandte sich an das ganze Team. Gut. Hergehört! Im Gegensatz zu vorhin, als er eher leise gesprochen hatte, hob er nun die Stimme an. Nicht unbedingt strenger, aber fester. Damit wären wir also vollständig. Ich darf mich nun vorstellen. Der Jo-Nin erhob sich von der Bank. Ich bin Ashitaka vom Emishi-Clan, und wie ihr euch sicher gedacht habt, werde ich für die nächste Zeit euer Sensei sein. Außerdem... Er wies mit einer Handbewegung auf Rannja, die sitzen geblieben war, darf ich Rannja vorstellen, ebenfalls von Emishi, im Rang eines Sonder-Jo-Nin.
Die blonde Kunoichi nickte den Ge-Nin zu. Im Außendienst und während des Trainings werde ich euch als Ärztin unterstützen.
Ganz genau mischte sich Ashitaka wieder ein. Ihr werdet sie... sicherlich noch zu schätzen wissen. Eine kurze Pause entstand, dann aber klatschte er in die Hände, sozusagen als Abschluss seiner eigenen Vorstellung, und machte eine umfassende Geste in Richtung der Ge-Nin. Nun wisst ihr, wen ihr vor euch habt. Im umgekehrten Sinne würden wir dies gern von euch hören.
Ehe wir unsere Aufnahmeprüfung starten fügte Rannja an, was vielleicht ein klein wenig boshaft war...
Unterdessen rappelte sich Akane Emishi wieder auf, blickte verdutzt zu ihren kleinen Geschwistern und dem Hund, dann zu ihren Eltern und den drei Ge-Nin vor ihnen. Die achtjährige Akademie-Schülerin setzte sich langsam in Bewegung, blieb aber ein Stück weit von der Gruppe stehen, um das Gespräch, was offenbar im Gange war, nicht zu stören.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Akademie-Gelände] Übungsplatz   

Nach oben Nach unten
 
[Akademie-Gelände] Übungsplatz
Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Testforum :: Rpg Bereich :: Hi no Kuni [Feuerreich] :: Konoha-Gakure-
Gehe zu:  
laaaaaaaaa
Musikbox


Music


Playliste: